Zur Homepage                                                                

  News    |   Produkte    |    System IWK    |   Dienstleistungen    |    Software    |   Firma    |   Download    |   Kontakt

Enetech Ing.-Büro Dr. Rosenhof

Historischer Aspekt.

Die Geschichte der Firma Enetech aus dem niedersächsischen Nordhorn ist eng mit dem Lebenslauf des Firmengründers  Viktor Rosenhof geb.  1952 verbunden. Seine Eltern waren Wolgadeutsche, die 1941 nach Sibirien deportiert worden waren.

Hr. Rosenhof absolvierte im Jahre 1974  "Polytechnische Hochschule" in sibirischer Stadt Omsk
Bereits in seiner Diplomarbeit präsentierte er eine Vorrichtung zur Oberschwingungsanalyse in elektrischen Energieversorgungsnetzen. Danach arbeitete er am Lehrstuhl "Elektrische Energieversorgung" zuerst als Ingenieur und nach der Promotion als Dozent und entwickelte eine Reihe von Messgeräten zu experimentellen Erforschungen.

Im Jahre 1982 entwickelte er das IBM-kompatible PC-gesteuerte Messsystem "IWK Omsk". Das System wurde bekannt und mehrfach in  Forschung, Industrie- und EVUs als universelles Messsystem eingesetzt.

 

 

Die fachliche Kompetenz und gesammelte Erfahrung von Hr. Rosenhof auf dem Gebiet der PC-gesteuerten Messtechnik spiegeln zu diesem Zeitpunkt mehr als 70 wissenschaftlichen Publikationen, darunter 12 Erfindungen ab.

Hardwaremäßig war "IWK "Omsk" eine Koppeleinheit zum PC über die RS-232 Schnittstelle. Aufgrund der niedrigen Übertragungsraten musste die Einheit außer dem Analog- Subsystem auch ein FIFO-Speicher und spezielle PLL- Schaltungen zur Synchronisation mit dem Untersuchungsobjekt enthalten.

Bis an die Übersiedlung nach Deutschland 1996 leitete Hr. Rosenhof das wissenschaftliche Labor "Elektromagnetische Verträglichkeit" bei der Technischen Universität in Omsk. 

In Deutschland begann Dr. Rosenhof mit der Entwicklung eines neuen modularen Messsystem, dass universell aufgebaut und in verschiedenen technischen Gebieten einsetzbar sein sollte.

Die wesentliche Basis dafür bildeten gesammelten Kenntnissen und Erfahrungen im Bereichen Elektronik und in der OOP- Programmierung, die zu jener Zeit noch als neues Paradigma in der Technologie der Softwareentwicklung fungierte. Diese Technologie wurde von Dr. Rosenhof noch unter MS-DOS bei der Entwicklung des graphischen Programms "RLC" für die Berechnungen elektrischer Schaltungen in vollem Umsatz eingesetzt. Infolgedessen wurde auch festgestellt, dass ohne übermäßigen finanziellen Investitionen ein großes Projekt für europäischen und Weltmarkt realisierbar sein sollte.

Mit diesem Gedanke wurde die Firma Enetech Ing.-Büro Dr. Rosenhof im Jahre 2000 gegründet und hat sich auf die Entwicklung modernster und leistungsfähigster Netzanalysesysteme spezialisiert.

Die ersten Messsysteme der neuen Generation wurden auf der elektrotechnischen Messe in den Niederlanden und auf dem Tag der Steinbas- Stiftung im Jahre 2004 in Stuttgart präsentiert.

Als  vernetztes Entwicklungsunternehmen arbeitet Enetech gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern an der konsequenten Weiterentwicklung des Stands der Technik im Bereich elektrischer Messtechnik, EMV und Power- Quality.

In letzten Jahren mehrere Entwicklungsaufgaben bei Enetech hat inzwischen der Junior Rosenhof (Eugen Rosenhof, FH Hannover, Informatik) übernommen, der auch parallel sein eigenes Software Entwicklungs- Unternehmen leitet. 

Der aktuelle Schwerpunkt bei Enetech liegt in der Entwicklung von Soft- und Hardware für die experimentellen Erforschungen sowie kontinuierlichen Überwachungen und Aufzeichnungen von  EMV - Phänomenen in verschiedensten elektrotechnischen Objekten. 

Im Vordergrund der zukunftsorientierten Strategie der Firmenentwicklung steht das Ziel, eine flexible Migration der universellen Messsysteme und Software in die benachbarte Fachgebiete der Automobil-, Luftfahrtindustrie-,  Medizintechnik - usw. zu ermöglichen.

Neben softwaretechnischen netzübergreifenden Analysewerkzeugen (PQexplorer) bilden die Messsysteme der Serie "System IWK" hierbei das Kern-Produktportfolio. 

Der Lieferservice und teilautomatisierte Produktion der Geräte erfolgt unter dem Einsatz modernster Fertigungstechnologien in enger Kooperation mit dem Systempartner Inomatic GmbH (www.inomatic.de).

Für Entwicklungen im Bereich der Netzwerktechnik arbeitet Enetech in enger Kooperation mit dem langjährigen Partner "Inoxion Software" aus Hannover.

Enetech ist seit vielen Jahren ein assoziiertes Mitglied der Grafschafter Technologie Zentrum GmbH  in Nordhorn.

Referenzen:   

Zur Homepage  Copyright by Enetech © 2000-2015 www.enetech.de  Alle Rechte vorbehalten. News    |   Produkte    |    System IWK    |   Dienstleistungen    |    Software    |   Firma    |   Download    |   Kontakt